Bunkerforschung

Img_2443Img_2609Img_2639Img_2642Img_2638Img_2634Img_2628Img_2618Img_2605Img_2606Img_2631Img_2613Img_2621

Diverse vom Arbeitskreis bereute Höhlen wurden gegen Ende des Zweiten Weltkriegs zu Luftschutzräumen umgebaut.  Den Sommer haben wir genutzt, um eine etwas umfangreichere Besichtigung durchzuführen.

Img_2626Img_2627Img_2625Img_2439Img_2440Img_2442Img_2440Img_2441Img_2623

Bemerkenswert war ein sicher 1.6m langer Stalagmit, der innerhalb der letzten zwei Jahre entstanden sein muss. Leider haben wohl die Luftverwirbelungen und Temperaturschwankungen unserr Befahrung dazu geführt, dsas er einige Minuten nach unserem Eintreffen zu bonden stürzte und in tausend Stücke zersprang.

Mal wieder ein Beleg, dass „schon singuläre befahrungen zu irreperabelen Schäden führen“ können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s