Archiv für den Monat Mai 2015

Tiefe Hardthöhle – Einblick in den Westgang

Am letzten Samstag ist das weitere Vordringen in Neuland der Tiefen Hardthöhle zunächst ins Stocken geraten. Die vom Hardtstollen abgehenden beiden Hauptgänge lagen bis vor knapp 50 Jahren in der phreatischen Zone und sind nicht überraschend, vielfach mit nassem Lehm belegt.  So ist nicht nur die Lehmförderung, sondern auch das Vermessen und Fotografieren mühsam.

150530Hardthöhle-Tiefe832b
Der „alte“ Teil der Tiefen Hardthöhle führt in den Westgang über eine enge senkrechte Zugangsröhre, die aufwärts nur sehr schwer befahrbar ist, abwärts als „Rutsche“ aber Spass macht. Foto: AKKH
150530Hardthöhle-Tiefe839
Etwas einfacher befahrbar ist der Einstiegsschluf direkt in den Westgang im Firstbereich des Hardtstollens. Foto: AKKH
150530Hardthöhle-Tiefe844b
Hinter dem Einstiegsschluf kreuzt der Hauptgang einen schmalen tiefen Gang, der zur Rutsche führt. Foto: AKKH
150530Hardthöhle-Tiefe847b
Der Westgang öffnet sich und ist in diesem Teil nur im unteren Bereich mit Lehm gefüllt. Foto: AKKH
150530Hardthöhle-Tiefe851
Faszinierende Einblicke in ein etwa 385 Millionen Jahre altes Korallenriff und auf die von der Natur geschaffenen Korrosionsformen. Foto: AKKH
150530Hardthöhle-Tiefe853
Viele Details warten noch auf ihre Entdeckung und Dokumentation. Foto: AKKH

Stollenimpressionen aus dem Hardtberg

Die folgende Bilderserie vom 16. Mai 2015 dokumentiert die Forschungsarbeiten im Hardtstollen:

Hardtstollen, Wuppertal, AKKH
Besonders schützenswerte Bereiche sind jetzt markiert und ein Wassertank aufgestellt.
Hardtstollen, Wuppertal, AKKH
Lehm aus der Tiefen Hardthöhle…
Hardtstollen, Wuppertal, AKKH
… ergießt sich in den Stollen.

Hardtstollen, Wuppertal, AKKH

Hardtstollen, Wuppertal, AKKH
Ein Absetzbecken wird gebaut.
Hardtstollen, Wuppertal, AKKH
Die elektrische Beleuchtung wird weiter hergerichtet …
Hardtstollen, Wuppertal, AKKH
… und erreicht jetzt auch die Kaverne.

Der Zwergenschacht im Klutertberg

Der Klutertberg in Ennepetal birgt trotz der jahrzehntelangen Forschungstätigkeiten noch seine Geheimnisse. Seit der umfangreichen Veröffentlichung von „Höhlen und Karst in Ennepetal“ im Jahr 2010 war zusätzlich zu den etlichen bekannten Höhlen bereits das „Hackerloch“ neu entdeckt worden. Dort lockte der besonders starke Höhlenwind die Forscher vom AKKH immer weiter in den Berg, ohne dass der entscheidende Durchbruch erzielt werden konnte.

Eine weitere Neuentdeckung ist nun der sogenannte „Zwergenschacht“. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine typische Schachthöhle, sondern um einen eher kurzen Schacht bald hinter dem Eingangsbereich, der hoffentlich noch einen horizontalen Bereich im Kalk erschließt. Zumindest ist auch hier der Höhlenwind zu spüren. Zunächst muss jedoch der Schacht für ein Vordringen weiter erschlossen werden.

150513Zwergenschacht828
Das Zugangsportal – für Zwerge großzügig und für alle anderen gemütlich – liegt noch über der Kalkschicht in Schiefer und Sandstein. Foto: AKKH
150513Zwergenschacht821
Ein Blick in den Schacht lässt die unterschiedlichen Geteinsfolgen gut erkennen. Foto: AKKH

100 Meter Grenze in der Tiefen Hardthöhle abzusehen

Nachdem wir vor zwei Wochen die Neuentdeckungen im westlichen Bereich der Tiefen Hardthöhle vermelden konnten, wurde dieser Teil am letzten Samstag auf einer Gesamtlänge von 60 Metern vermessen. Gleichzeitig arbeiteten sich Höhlenforscher auf der vom Hardtstollen gegenüber liegenden Seite in südöstlicher Richtung voran. Auch dort zieht ein vielversprechender, stark bewetterter Gang aufwärts. Die dort tätigen Forscher mussten dabei den Unterschlaz gegen einen Neoprenanzug tauschen, denn der anstehende Lehm ist fast flüssig. Zumindest konnte unter diesen Bedingungen zügig gefördert werden, so dass am Ende des Tages der Gang auf etwa 15 Metern befahren werden konnte und beträchtliche Meter Neuland bereits einzusehen sind. 100 Meter Gesamtlänge dürften schon bei dem nächsten Einsatz der Höhlenforscher vom Arbeitskreis Kluterthöhle erreicht werden. Es bleibt spannend am Hardtberg in Wuppertal.

Hardtstollen, Wuppertal, AKKH, Lehmspülen
Der von einem Höhlenbach durchflossene Gang ergießt seinen lehmigen Inhalt in den Hardtstollen. Foto: Günter Lintl
Hardtstollen, Wuppertal, AKKH, Lehmspülen
Die Helden des Tages in Schlaz und Neopren. Foto: Günter Lintl
Hardtstollen, Wuppertal, AKKH, Lehmspülen
Foto: Günter Lintl
Hardtstollen, Wuppertal, AKKH, Lehmspülen
Foto: Günter Lintl