Der Zwergenschacht im Klutertberg

Der Klutertberg in Ennepetal birgt trotz der jahrzehntelangen Forschungstätigkeiten noch seine Geheimnisse. Seit der umfangreichen Veröffentlichung von „Höhlen und Karst in Ennepetal“ im Jahr 2010 war zusätzlich zu den etlichen bekannten Höhlen bereits das „Hackerloch“ neu entdeckt worden. Dort lockte der besonders starke Höhlenwind die Forscher vom AKKH immer weiter in den Berg, ohne dass der entscheidende Durchbruch erzielt werden konnte.

Eine weitere Neuentdeckung ist nun der sogenannte „Zwergenschacht“. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine typische Schachthöhle, sondern um einen eher kurzen Schacht bald hinter dem Eingangsbereich, der hoffentlich noch einen horizontalen Bereich im Kalk erschließt. Zumindest ist auch hier der Höhlenwind zu spüren. Zunächst muss jedoch der Schacht für ein Vordringen weiter erschlossen werden.

150513Zwergenschacht828
Das Zugangsportal – für Zwerge großzügig und für alle anderen gemütlich – liegt noch über der Kalkschicht in Schiefer und Sandstein. Foto: AKKH
150513Zwergenschacht821
Ein Blick in den Schacht lässt die unterschiedlichen Geteinsfolgen gut erkennen. Foto: AKKH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s